Affichage de contenus web Affichage de contenus web

Wie muss ich mich im Alltag verhalten

Affichage de contenus web Affichage de contenus web
Einbruch bei schräg gestelltem Fenster
Einbruch bei schräg gestelltem Fenster

Bereits mit einfachen persönlichen Verhaltensmassnahmen können Sie die Einbruchgefahr verringern. An dieser Stelle weisen wir Sie auf drei elementare Risiken hin, denen Sie Beachtung schenken sollten.

Risiko 1: Schräg gestellte Fenster
Ein schräg gestelltes Fenster ist eine willkommene Einladung für einen Einbrecher. In wenigen Sekunden kann er so ein Fenster öffnen und ins Gebäude eindringen. Versicherungen und Polizei werten schräg gestellte Fenster als offene Fenster.

Risiko 2: Tagsüber nicht abgeschlossene Haustüren

Wenn Sie tagsüber das Gebäude verlassen, sollten Sie stets die Türe abschliessen. Selbst wenn Sie nur kurz etwas im Garten machen, zum Nachbar gehen oder um die Ecke einkaufen wollen – schliessen Sie die Türe ab! Ein Einbruchdiebstahl bei offener Türe ist blitzschnell geschehen.

Risiko 3: Offener Einblick durch Fenster
Gewähren Sie Einbrechern keine freie Sicht in Ihr Gebäude. Schützen Sie Ihre Fenster mit Vorhängen vor Durchsicht von aussen, damit diese nicht zu Schaufenstern Ihrer Wertsachen werden.

Affichage de contenus web Affichage de contenus web

Warum Einbruchschutz

Einbruchschutz-Ratgeber

Normales Fenster überwinden