Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Datenbestände sind gefährdet und allfällige Wiederherstellungen kostenintensiv

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Daten bedeutet Wissen und deren Erhalt ist somit für jedes Unternehmen überlebenswichtig. Es ist daher notwendig, dass die Daten respektive die entsprechenden Datenträger vernünftig geschützt werden. Mit einem zertifizierten Datenschutzschrank können Ihre Datenträger vor folgende Gefahren bewahrt werden:

Offenes Feuer
Feuer ist die grösste Gefahrenquelle für Datenträger, denn bereits ab 55° C wird die Mehrheit der Datenträger nachhaltig beschädigt.

Korrosive Brandgase
Bei einem Brand entwickeln sich gefährliche, korrosive Gase. Sie dringen sofort durch Tür- und Mauerspalten bzw. die Klimaanlage in das Archiv ein und können Datenträger erheblich beschädigen oder komplett zerstören.

Explosion
Nicht selten bedeutet ein Brand zugleich Explosionsgefahr. Aber auch ganz andere Ursachen können zur Explosion führen – plötzlich und ohne jede Vorwarnung. Innerhalb von Sekundenbruchteilen werden Datenbestände dabei vollständig vernichtet.

Feuchtigkeit
Mauern und Wände aus Stein oder Beton enthalten grosse Mengen von kristallin‑gebundenem Wasser. Im Brandfall wird daraus eine 100%-ige Luftfeuchtigkeit. Dies stellt eine erhebliche Gefahr für Datenträger dar, denn deren Einsatzbereich ist nur bis zu einer Luftfeuchtigkeit von 85% gewährleistet.

Diebstahl und Einbruch
Nicht nur physikalische Einflüsse bedrohen Datenbestände permanent. Oft kommt es auch zu mutwilliger Beschädigung, Zerstörung oder Entwendung durch Menschenhand.

Entmagnetisierung
Die unsichtbare Gefahr: Magnetfelder können die auf dem Datenträger gespeicherte Informationen unkontrollierbar machen und somit teilweise oder komplett zerstören.